Einfache Energeispartipps für die Heizung

Heißer Sommer, kalter Winter – folgt man der unbestätigten Volksweisheit, könnten uns frostige Zeiten ins Haus stehen. Statistisch belegen lässt sich das nicht. Sicher ist aber, dass die Heizperiode bereits wieder beginnt. Die gute Nachricht dabei ist: Nicht nur mit einer energetischen Grundsanierung lässt sich Heizenergie einsparen. Auch kleine, leicht umzusetzende Verhaltensänderungen senken die Heizkostenabrechnung spürbar. Mehr lesen

Kaminholz richtig lagern

An kalten Tagen gibt es kaum etwas Schöneres als ein knisterndes Kaminfeuer. Lodernde Holzscheite sorgen für wohlige Wärme und eine entspannte romantische Atmosphäre. Wer einen Kaminofen besitzt, muss allerdings einigen Aufwand betreiben, bevor er regelmäßig Feuer entfachen kann. Denn eine beachtliche Menge Holz muss fachgerecht gelagert werden. Das bedeutet in erster Linie: trocken. Mehr lesen

Einbrechern das Leben schwerer machen

Mit Beginn der dunklen Jahreszeit steigt das Risiko, Opfer eines Einbruchs zu werden, erheblich an: Polizeistudien zufolge geschehen in den Monaten von November bis März die meisten Taten. Durch die eingeschränkten Lichtverhältnisse können Langfinger ungestört arbeiten. Die Bürger sind den Tätern aber nicht hilflos ausgeliefert – mit geeigneten Maßnahmen können sie ihnen das Leben schwerer machen. Mehr lesen

Schnäppchen oder Fehlinvestition?

Historische Jugendstilvilla am Stadtrand oder zentrumsnahes Bestandshaus: Die Suche nach der Traumimmobilie gestaltet sich nicht einfach, der Kauf einer gebrauchten Immobilie kann vor allem hohe Risiken bergen. Hier sind drei wichtige Aspekte, die man prüfen sollte, um Fehlinvestitionen und unerwartete Kosten zu vermeiden. Mehr lesen

Zähler ablesen ohne Stress

Üblicherweise muss einmal im Jahr in Mietshäusern der Wasser- und Wärmeverbrauch des jeweiligen Mieters durch das Ablesen der Zählerstände ermittelt werden. Dies geschieht in der Regel durch einen beauftragten Messdienstleister, der die Heizkostenverteiler am Heizkörper und die Wasserzähler in Küche und Bad abliest. Oft stört Mieter dieses Prozedere, weil sie zu Hause auf den Ableser warten oder sogar einen halben Urlaubstag opfern müssen. Mehr lesen

Völlig losgelöst

Schwerelos und völlig losgelöst von der Erde schwebte Anfang der 80er-Jahre das Raumschiff von „Major Tom“ sehr erfolgreich durch das Weltall – die Erde schimmerte im Charthit von Peter Schilling blau. Zum Träumen und Abheben laden auch die leuchtenden Edelsteinfarben und edlen Materialien des aktuellen Höffner Einrichtungstrends ein. Mehr lesen

Abschließer oder Auflasser

Ob die Haustür abgeschlossen sein soll oder nicht – das ist ein Dauerthema im Mehrfamilienhaus. Die einen wollen Sicherheit gegen unbefugte Eindringlinge, die anderen legen berechtigterweise den Schwerpunkt darauf, im Gefahrenfall jederzeit das Haus verlassen können. Darf die Hausverwaltung eine Pflicht zum Absperren aussprechen? Und wer haftet beispielsweise im Brandfall für Personenschäden bei verschlossenen Fluchtwegen? All diese Diskussionen müssen nicht sein, denn heute gibt es technische Lösungen, die den Streitgrund für immer aus der Welt schaffen. Mehr lesen

Tiere gut vernetzt

Die einen möchten verhindern, dass ihre vierbeinigen Lieblinge das Grundstück verlassen können. Andere wollen sich vor dem Eindringen von Wildtieren schützen. In beiden Fällen führt über kurz oder lang kein Weg daran vorbei, das private Gelände gut einzuzäunen. Spezielle Netze mit Elektrifizierung sorgen nach Bedarf für ein Ausgeh- oder Eintrittsverbot – und erhöhen somit die Sicherheit im eigenen Garten. Mehr lesen

Nicht immer ist drin, was drauf steht

Etikettenschwindel ist für Verbraucher und Verbraucherschützer ein Dauerthema: Da heißt ein Fleischprodukt Kalbsleberwurst, obwohl keine Kalbsleber drin ist. Der Erdbeerjoghurt enthält statt Erdbeeren nur Erdbeeraromen. Und die Maracuja-Saftschorle besteht zu gerade einmal einem Prozent aus Maracuja. Teilweise sind solche Kennzeichnungen legal, teilweise wurden sie von Verbraucherschützern bereits erfolgreich abgemahnt. Was kaum jemand weiß: Auch bei den Angaben zur Stromherkunft werden Verbraucher zunehmend in die Irre geführt. Mehr lesen