Wohnen

Tiere gut vernetzt

Sichere Einzäunungen halten die Vierbeiner im oder aus dem Garten heraus

Die einen möchten verhindern, dass ihre vierbeinigen Lieblinge das Grundstück verlassen können. Andere wollen sich vor dem Eindringen von Wildtieren schützen. In beiden Fällen führt über kurz oder lang kein Weg daran vorbei, das private Gelände gut einzuzäunen. Spezielle Netze mit Elektrifizierung sorgen nach Bedarf für ein Ausgeh- oder Eintrittsverbot – und erhöhen somit die Sicherheit im eigenen Garten.

Eben noch spielte der Hund der Familie im Garten – in der nächsten Sekunde läuft er auf die benachbarte Straße und verursacht womöglich einen Verkehrsunfall. Für viele Tierbesitzer ist dies eine Schreckensvorstellung. Zusätzlich zu dem möglichen Verlust des geliebten Haustieres und weiteren immensen Schäden, kann in der Haftungsfrage großer Ärger auf die Tierhalter zukommen. Eine sichere Einzäunung des Grundstücks verhindert dieses Szenario, ganz gleich ob die Familie einen Hund oder eine Katze besitzt oder ob die Kaninchen an sonnigen Tagen lediglich einen geschützten Auslauf bekommen sollen.

Wer hingegen nah an einem Waldgelände wohnt, kennt das umgekehrte Problem: Immer wieder machen sich Wildtiere, zum Beispiel Rehe, Wildschweine, und weitere ungebetene Gäste auf dem Grundstück zu schaffen, fressen womöglich junge Bäume und Büsche an. Auch hier kann eine Einzäunung Abhilfe schaffen. „Elektrifizierte Schutzzäune können in den verschiedensten Situationen für mehr Sicherheit sorgen. Wichtig ist es daher stets, den jeweiligen Anwendungsfall zu kennen und sich zur passenden Lösung beraten zu lassen“, schildert Christoph Voss vom Weidezaunhersteller Voss.

Stabiler Aufbau für mehr Sicherheit
Die Unterschiede beginnen bereits bei der Energieversorgung für die Elektrifizierung: Je nach Lage und Größe stehen heute Akku- oder Solarlösungen sowie eine Verbindung mit dem Hausanschluss zur Wahl. So sind Solarsysteme beispielsweise eine gute Lösung, wenn größere Grundstücke einzuzäunen sind. Auch bei der Zaunbauweise gibt es Unterschiede, abgestimmt auf die verschiedenen Tierarten. Neben diesen beiden Faktoren ist zudem die Stabilität des Aufbaus entscheidend für die Sicherheit. So werden beispielsweise alle „Voss.farming farmNet“-Netze mit Pfählen aus hochfestem Fiberglas geliefert, die für einen stabilen Stand sorgen und das Netz aufrecht halten. Die Pfähle sind bruchfest, haltbar bei allen Witterungseinflüssen und halten auch starken Temperaturunterschieden stand. Ein spezieller Clip-Anschluss ermöglicht ein schnelles Verbinden mehrerer Netze hintereinander. Mehr Informationen und eine Kontaktmöglichkeit für eine individuelle Beratung gibt es unter www.weidezaun.info.

Zäune selbst montieren
Das Grundstück mit einem elektrifizierten Zaun zu sichern, ist eine einfache und schnelle Angelegenheit. Hersteller wie etwa Voss bieten dazu praktische Komplettsets für Hauseigentümer an. Dabei wird der Zaun inklusive eines umfangreichen Spann-, Befestigungs- und Reparatursets geliefert. Im Set enthalten sind Abspannbänder, Heringe, Ersatzlitze, Litzenverbinder, Kopf- und Zusatzisolatoren.

Vorheriger ArtikelNächster Artikel

Send this to friend