VIPs

Eckart von Hirschhausen: Keine Reue

Der Mediziner steht lieber vor der Kamera als im OP

Niemand geht gerne zum Arzt – es sei denn, der Herr Doktor ist so ein unterhaltsamer Mensch wie Eckart von Hirschhausen. Doch der hat den Arztkittel schon längst an den Nagel gehängt. Offenbar bespaßt der Kabarettist lieber die Massen, als den einzelnen Patienten zum Lachen zu bekehren.

Als Moderator bei „Hirschhausens Quiz des Menschen“ vermittelt der 50-Jährige fundiertes medizinisches Wissen und interessante Details über den Homo Sapiens. Sich selbst sieht der Bestsellerautor als „Deutschlands Glücksbeauftragten“. Seine Bücher mit Titeln wie „Glück kommt selten allein …“ geben Lebenshilfe und Trost zugleich.

Fernab vom OP-Saal fand der studierte Mediziner vor der Kamera offenbar seine Erfüllung: „Wenn ich heute an einem Abend auf der Bühne gleichzeitig 2.000 Menschen oder in der ARD gleich ein paar Millionen etwas hoffentlich Substanzielles über Medizin und Psychologie näherbringe, wie man mit mehr Freude und gesünder lebt, hätte ich dafür in der Klinik Jahre gebraucht.“

Zu verdanken hat Eckart sein „inneres Strahlen“ einer besonderen „Energiequelle“ in seinem Leben: Ehefrau Ursula. Zu der hübschen Blondine hatte Eckart bislang immer geschwiegen. Doch nun begleitete sie den Kabarettisten anlässlich des Bad Iburger Courage-Preises für soziales Engagement. Vor laufender Kamera hielt das Paar Händchen. Hirschhausen zur Liebe zwischen Mann und Frau: „Es bleibt immer komplex. Ist die Frau glücklich, ist der Mann glücklich. Weil er denkt, er hätte damit was zu tun. Ist der Mann glücklich, ist die Frau erst mal misstrauisch.“

Vorheriger ArtikelNächster Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

Sei der erste der kommentiert!

Benachrichtigung über
avatar
wpDiscuz

Send this to friend