VIPs

Dieter Bohlen: Platzhirsch?

Er produziert Vanessa Mai nicht mehr

In einem Interview mit der „Closer“ wollte Dieter Bohlen der neuen Jury von „Deutschland sucht den Superstar“ Carolin Niemczyk, Ella Endlich und Mousse T. Mut machen.

„Vor mir muss keiner Angst haben. Ich fresse niemanden auf, nur weil er weniger Erfolg vorzuweisen hat. Ich bin ein offener Typ, der nicht beratungsresistent ist – wenn es denn qualifizierte Einwände sind.“ Auch von Seiten des Senders RTL bestätigte man die tolle Art des Pop-Titanen: „In den bisherigen Dreharbeiten ließ Dieter nie raushängen, dass er bisweilen viel mehr Ahnung hat.“

Komisch, dass ausgerechnet Vanessa Mai nicht mehr mit dem 63-Jährigen zusammenarbeiten will: Die Schlagerprinzessin geht laut „Bild“ andere Wege. Laut der 25-Jährigen soll dem Produzenten nicht gepasst haben, dass ihre Single „Nie wieder“ vom aktuellen Album „Regenbogen“ nicht aus seiner Feder stammte. „Man kann sich vorstellen, dass er darüber nicht begeistert war“, erläutert die Musikerin.

Dieter Bohlen stellt seinerseits klar: „Ich habe die Zusammenarbeit beendet. Und das kann ich belegen.“ Er wolle kommerzielle Hits machen. „Vanessa möchte in so eine Taylor Swift-Ecke. Ich finde die Musik von Taylor Swift toll, aber halt nicht für Vanessa. Ich wünsche ihr aber weiterhin echt alles Gute.“

Vorheriger ArtikelNächster Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

Sei der erste der kommentiert!

Benachrichtigung über
avatar
wpDiscuz

Send this to friend