VIPs

Alexandra Maria Lara: Happy in Berlin

Die Schauspielerin hat einen neuen Film am Start

Alexandra Maria Lara will diesmal hoch hinaus: Die deutsche Schauspielerin präsentiert sich in ihrem neuen Kinofilm im Weltall!

In Dean Devlins Öko-Thriller „Geostorm“ spielt die schöne Wahl-Berlinerin eine ISS-Astronautin namens Ute Fassbinder, die an der Seite von Gerard Butler dafür sorgen soll, dass die Erde nicht mehr von Wetterkatastrophen heimgesucht wird. Den Namen ihrer Filmrolle fand die 38-Jährige so ungewöhnlich, dass sie weitere Nachfragen anstellte. „Als ich das Buch zum ersten Mal las, habe ich überlegt, wie die Amerikaner wohl „Ute“ aussprechen würden und habe meinen Regisseur gefragt, ob er sehr an dem Namen hängt. Er sagte mir, dass Roland Emmerichs Schwester so heißt … dass es also einen persönlichen Bezug gibt. Das habe ich sofort verstanden und gar nicht weiter nach Fassbinder gefragt.“

Alexandra selbst trägt den Namen ihres Ehemanns „Riley“ – jedenfalls steht er in ihrem Pass. Seit 2009 ist sie mit Sam, der ebenfalls Schauspieler ist, verheiratet. Das Paar hat den dreijährigen Sohn Ben. Ursprünglich stammt Alexandra Maria Lara aus Rumänien – ihre Familie kam 1983 nach Deutschland und war eigentlich auf der Durchreise nach Kanada. „Ich bin heilfroh, dass wir in Berlin stecken geblieben sind“, so Lara in einem aktuellen Interview. „Ich liebe es, ein Teil von Europa zu sein. Das ist schon ein schönes Gefühl. Auf jeden Fall bleibe ich mit meiner Familie in Berlin, denn wir lieben Berlin und Berlin ist die Mitte der Welt.“

Vorheriger ArtikelNächster Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

Sei der erste der kommentiert!

Benachrichtigung über
avatar
wpDiscuz

Send this to friend